Neujahrs Challenge 2023

Neujahrs Challenge 2023 Ausschreibung

Die Premiere war ein Erfolg. Darum lassen wir nach dem Zapfen knallen eine Woche später unsere Slotcars ins neue Jahr starten. Alle SSR24 Pilotinnen und Piloten sind herzlich nach Chur zu diesem gemütlichen Happening eingeladen.

Alle Infos findest Du hier oder frage uns einfach an!

📆 Sonntag, 8. Januar 2023

⏰ Ab ca. 10 Uhr (nach Anzahl Teilnehmer)

🏁Programm:

• Warmup

• Qualifying

• Start Gruppe 1

• Start Gruppe 2

• Ehrungen

• Kulinarischer Teil

📓 Reglement: SSR24 / Scalära Cup MRC Chur

🪙 Startgebühr: CHF 15.00 (vor Ort bar oder Sumup)

🍽 Verpflegung: pro Sandwich CHF 5.00, Kuchen

🔜 Anmeldung bis 23. Dezember 2022 bei Pascal (E-Mail: phirsiger at sunrise.ch)

SSR24 Swiss GT Series Schweizermeisterschaft

Schweizermeister 2022

Renntage sind unlängst bekannt Feiertage! Erst recht, wenn es sich um das finale Wochenende der ersten SSR24 Swiss GT Series Schweizermeisterschaft handelt. Am Samstagabend, ca. 18.15 Uhr Ortszeit, war der Applaus und Churer Jubel während der Siegerehrungen gross, als die Schweizermeister vom OK-Team bekannt gegeben wurden. Die Tagesbesten, die Teamgesamtsieger, Einzelgesamtsieger und alle Fahrerinnen und Fahrer galt es nicht genug zu würdigen! Doch alles der Reihe nach.

Warmup

Schon am Freitagvorabend reisten Tamara, Fabrizio, Eberhard, Marco und Pascal in den schönen Thurgau und nutzten die Trainingsgelegenheit auf dem «Circuit de Neukirch-Egnach» vom Slotcar Treff Felix Keller. Bis auf Eberhard, befuhren die noch am Beginn ihrer Slotcar-Karriere stehenden Churerin und Churer Neuland in Sachen TG-Holzrennbahn (leicht ausgenommen natürlich Marco unser Profi mit seiner enormen Erfahrung ;-). Nach dem ersten Rennen in Dietlikon war dies erst die zweite Auswärtsbekanntschaft in dieser neuen Schweizermeisterschaft. Bis spät nach 23 Uhr drehten sie ihre Runden, schneller und schneller, und motivierten sogar einzelne Einheimische dazu noch diese Nachtschicht für das Rennen vom Samstag zu nutzen. Danach folgten aufräumen, lichterlöschen und schlafen.

Rennen

Die besten 16 SSR24 Slotcar Fahrerinnen und Fahrer stellten sich der Herausforderung und traten am Samstag in acht Zweierteams an. Die Bündner starteten mit drei Teams ins Warmup und zum Qualifying. Verdankenswerter Weise entschied sich der superschnelle Zürcher Mike dazu, dass er mit Pascal gerne ein Churer Team bilden möchte. Gspunna!

Und prompt mischten die drei «Churer Teams» das Qualifying auf und klassierten sich auf den Plätzen drei, vier und fünf in Mitten der hochkarätigen Shakedown-Rangliste.

Nach dem sensationellen Mittagessen standen die fünf roten Lichter im Mittelpunkt. Dem Start des letzten Swiss GT Series Rennen 2022 stand nichts mehr auf der Piste entgegen.

Sofort versuchten alle ihre Platzierungen aus dem Qualifying zu verbessern oder zu verteidigen. Dadurch entstanden unzählige heisse Duelle und Überholmanöver auf der rassigen mit viel Vollgasanteilen ausgestattete Holzbahn. Pro Durchgang galt es die bekannten acht Minuten Rennzeit voll konzentriert durchzurasen. Alle Fahrerinnen und Fahrer der beiden Team-Gruppen absolvierten die vier Spuren ohne Probleme. Einzelne und äusserst kurze Unterbrüche wurden wegen kleinen technischen Defekten im Sinne des fairen Wettkampfs gewährt.

Für die Fahrerinnen und Fahrer am Regler, für die anderen die sich einen Blick auf die Rennbahn und den Zeitenmonitor erhaschten, war das Rennen von der ersten bis zur letzten Sekunde spannend und unterhaltsam. Dies widerspiegelte sich auch in der Rangliste und den fröhlichen und müden Gesichtern der Beteiligten.

Man muss kein Mathegenie sein um feststellen zu können, wie knapp einige Duelle waren, wenn nach 595 Runden 0.06 Einheiten einer Rennbahndistanz von (offiziellen) 35.1 Metern über den Ausgang der Meisterschaft entscheiden! Oder mit Blick auf eine andere Statistik, wenn ein Tausendstel einer Sekunde (der durchschnittlichen totalen Rundenzeit) den Ausschlag für Platz 1 im Gesamtklassement gegeben hat.

Herzliche Gratulation an die Sieger, und an alle Fahrerinnen und Fahrer! Besonders freut uns natürlich der Churer Gesamtsieg von Marco und Eberhard und ihr Doppelsieg in der Einzelwertung! Bravo Marco! Bravo Eberhard!

Tagessieger Teams in Neukirch-Egnach:

1. Green Hunters (SRT), 2. Rosthaufen (MRC), 3. m&m’s (SRT), 4. Egni Racer (SRT), 5. Team Gspunna (MRC), 6. SCD-Viper (SCD), 7. Oldie Power (SRT), 8. MRC Chur (MRC)

Tagessieger Fahrerinnen und Fahrer in Neukirch-Egnach (Podest):

1. Felix Keller (SRT), 2. Angelo Marciello (SRT), 3. Martin Keller (SRT)

Gesamtsieger Teams 2022 (Podest):

1. Rosthaufen (MRC, Marco Ludwig / Eberhard Karp), 2. SCD-Viper (SCD, Peter Büschlen / Hansjörg Wenger), 3. Green Hunters (SRT, Angelo Marciello / Martin Keller)

Fotomontage SSR24

Gesamtsieger Fahrerinnen und Fahrer 2022 (Podest):

1. Marco Ludwig (MRC), 2. Eberhard Karp (MRC), 3. Peter Büschlen (SCD)

Fotomontage SSR24

Fazit

Das war eine grandiose erste Meisterschaft! Voll mit Highlights, Freude, Freundschaft und Begeisterung! Gewinner sind alle! Herzliche Gratulation! Alle Infos, Fotos und Statistiken sind auf den Plattformen von SSR24, Slotclub.ch, Slotcartreff F. Keller und hier bei uns zu finden.

Vielen Dank an die Organisatoren der Schweizermeisterschaft und allen Personen die in Dietlikon, Chur und Neukirch-Egnach für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hatten. Die Gastwirtschaft und -freundschaft waren immer hervorragend und herzlich! Vielen Dank!

Noch mehr «Good News» zum Schluss: Auch 2023 wird es eine SSR24 Swiss GT Series Schweizermeisterschaft geben! Die Daten folgen demnächst. In diesem Sinn: Let’s Race!

SRT24 Finallauf beim MRC Chur

Stolze Gastgeber

Unser Vereinslokal wurde herausgeputzt und hergerichtet. Die Rennstrecke wies einen guten Grip auf. Herrührend von den vielen Trainingseinheiten in den letzten Wochen. Alles war bereit für den angekündigten hohen Besuch vom Bodensee. Die Fahrerin und die Fahrer vom Slotcartreff Felix Keller aus Neukirch-Egnach hatten das fünfte Rennen, ihren Saisonabschluss, bei uns auf ihrer Agenda. Mit riesiger Vorfreude warteten wir am Samstag, 7. Mai 2022, auf die Ankunft unserer Gäste. Erstmals durften wir eine so grosse Anzahl an Gästen bei uns begrüssen. Wir waren stolze Gastgeber und freuten uns, dass sich eine neue Pilotin und elf neue Piloten von den Tücken unserer Bahn herausfordern liessen.

Warmup

Schon eine Woche zuvor und am Mittwoch dazwischen durften wir unsere Gäste zum Trainieren begrüssen. Schnell purzelten die Rundenzeiten auf konkurrenzfähiges Niveau. Von Runde zu Runde wurden die Fahrerin und die Fahrer mit unserer Bahn besser vertraut. Dementsprechend stieg die Vorfreude auf den Renntag. Der Funfaktor auf der Slotracingskala war sehr weit oben 😉

Rennen

Der Fahrerin und den elf Fahrern vom Slotracing Treff stellten sich drei «Einheimische» zum Geschwindigkeitsvergleich und Battle. Marco, Gian Finn und Pascal sollten einen echten Gradmesser und Vergleich für die Leistung der Bahnrookies darstellen.

Das Qualifying Resultat zeigte aber nur auf den ersten zwei Plätzen auf, wer den Heimvorteil ausnutzen konnte:

Resultat Qualifying

Unsere Gäste liessen sich vom Quali-Druck nicht beirren und stiegen top motiviert ins Rennen. Drei Gruppen, aufgeteilt mit jeweils fünf Fahrerin und Fahrern, stellten sich den sechs Minuten Rennzeit pro Spur. Alle jagten mit ihren SSR24 GT-Boliden möglichst schnell, in flüssigem Rhythmus und mit möglichst wenig Ausfällen durch die Kurven. Schlussendlich zeichnete sich an der Spitze ein Zweikampf zwischen Marco Ludwig und Eberhard Karp ab. Eberhard fährt die Meisterschaften vom Slot Racing Treff und von uns (Scalära Cup) mit. Dieses Duell entschied mit satten 250 Runden und knapp einer Runde Vorsprung Marco für sich.

Dahinter ging es in Grüppchen ebenfalls umkämpft weiter. Zwischen den Heimfahrern Gian Finn (Jahrgang 2010) auf dem dritten Platz und Pascal Hirsiger auf dem siebten Platz waren nur fünf Runden Unterschied und die schnellsten drei SRT Fahrer. Zwischen Platz 8 (Martin Keller) und Platz 11 (Ulf Nilsson) betrug der «Gap» auch nur sechs Runden. Aber auch am anderen Ende der Tabelle fuhren alle zwischen 216 und 225 Runden. Beeindruckend für uns war, wie sehr alle Gäste sich schnell an das neue und unbekannte Strecken-Layout angepasst hatten und äusserst ansprechende Resultate lieferten. Allen hatte das Rennen in Chur viel Spass bereitet und es zeigte sich als würdigen Abschluss des SRT-SSR24-Cup’s!

Resultat Rennen

Fazit

Das war ein Rennen! Eine Fahrerin und 14 Fahrer in einem Rennen sind Vereinsrekord! Wir sind stolz darauf so viele nette Menschen kennengelernt zu haben und sie bei uns begrüssen zu dürfen. Der Anlass war für alle ein mega Erlebnis. Wir hoffen, dass wir unsere Freunde vom Slot Racing Treff bald wieder bei uns begrüssen dürfen. Und wir möchten natürlich gerne bald in Neukirch-Egnach zu Besuch erscheinen. Auf diesem Anlass kann aufgebaut werden und wird bestimmt nicht der letzte gewesen sein. Gebührend eingeweiht und gefeiert wurde auch die Kurve 2, die ab sofort Slotcartreff F. Keller Kurve heisst! Vielen Dank und let’s Race!