Am Mittwoch, 21. April 2021, war es endlich soweit. Der erste Lauf von unserem Clubrennen, dem Scalära Cup, stand in der Agenda. Gross war die Vorfreude und dementsprechend auch die Spannung auf dieses spezielle Ereignis.

Wagenabnahme nach SSR24- Reglement.

Zuerst ein kleiner Rückblick: Vor ungefähr einem Jahr stand unsere 5-spurige Holzbahn und war am Strom angeschlossen. Der erste Meter mit einem Slotcar konnte zaghaft zurückgelegt werden. Die Pandemie brachte wie alles andere auch unsere Planungen gehörig durcheinander. Geduldig warteten wir auf den Entscheid der Behörden, welcher uns erlaubte unsere Vereinsmeisterschaft unter fairen Bedingungen beginnen zu können. Dieser ersehnte bundesrätliche Entscheid fiel am 14. April 2021. Weil unser TK-Chef gute Vorarbeit geleistet hatte, konnten wir den Termin für den ersten Lauf schon auf eine Woche später ansetzen.

Der grosse Moment für unseren kleinen und jungen Verein kam also nun am 21. April 2021. Wir trafen uns ab 18 Uhr in unserem Vereinslokal und holten unsere GT-Rennautos aus den Boxen. Nach ein paar (kleineren und grösseren) Handgriffen waren alle bereit fürs Warmup. Während dem Einfahren verbesserte unser Bahnchef mit Geschick den Grip und die Rundenzeiten purzelten wie ein zu hoher Stapel gebrauchter Rennreifen. Nach diesem Einfahren folgte von unserem TK-Chef ab 19.30 Uhr die Wagenabnahme nach dem SSR24-Reglement. Weil er auch am Meisten für unsere Autos besorgt war, kam es unter seinem geübten Auge zu keinen unvorhergesehenen Überraschungen. Die sechs Slotcars parkierten nach der Abnahme ohne Beanstandungen wie üblich im «Parc Fermé».

Qualifying

Das erste Qualifying auf der ausgelosten Spur Nr. 5 schoss uns zum ersten Mal so richtig das Racer-Adrenalin in die Adern. Natürlich wollte jeder nach drei Solo-Runden zuoberst auf der Rangliste stehen. Fabrizio gelang dieses Kunststück und er setzte sich bis 21 Uhr mit 7.237 Sekunden vor Marco, Pascal, Eberhard, Fabian und Tamara durch.

PlatzFahrerQualifying-Zeit
1#9 Fäbi Reich7.237
2#95 Marco Ludwig7.289
3#96 Pascal Hirsiger7.467
4#55 Eberhard Karp7.599
5#16 Fabian Camenisch7.821
6#13 Tamara Rensch8.189
Quali-Resultat (3 Runden, die schnellste Runde zählt)

Rennen

Kurz nach dieser Qualifikation starteten wir mit dem ersten Lauf des Scalära Cups. Sofort attackierten unsere zwei Slotcar-Routiniers Eberhard und Marco vom Start weg und gaben das rasante Renntempo vor. Die drei mitfahrenden Rookies, von den Renn-Eindrücken und dem gewaltigen Surren der Maschinen, beeinflusst, versuchten einigermassen mitzuhalten. Erst als der kart-erprobte Fabrizio ins Renngeschehen eingriff, bekamen Eberhard und Marco einen ernstzunehmenden Konkurrenten. Es entwickelte sich so ein spannender Dreikampf an der Spitze mit Marco, Eberhard und Fabrizio. Am anderen Ende duellierten sich Tamara und Fabian. Dazwischen fuhr Pascal sein «eigenes» Rennen. Je länger das Rennen dauerte (acht Minuten pro Spur), desto mehr ging es an die Konzentration. Alle lösten die Aufgabe mit Bravour. Das erste Rennen fand gegen 22 Uhr nach 1854 Runden einen würdigen Abschluss mit einem klaren Sieger. Die Rangliste sah nach 40 Rennen-Minuten so aus: 1. Marco (#95), 2. Fabrizio (#9), 3. Eberhard (#55), 4. Pascal (#96), 5. Tamara (#13), 6. Fabian (#16).

PlatzFahrerRundenDurchschnitts-Rundenzeit
1#95 Marco Ludwig328.267.311 s
2#9 Fäbi Reich321.127.474 s+7.14 R
3#55 Eberhard Karp320.107.498 s+8.16 R
4#96 Pascal Hirsiger312.127.689 s+16.14 R
5#13 Tamara Rensch287.788.340 s+40.48 R
6#16 Fabian Camenisch286.428.379 s+41.84 R
Ergebnis des 1. Laufs

Nach dem Rennen kam es sofort zum Austausch und zum Fachsimpeln. Den Abend schlossen wir mit der gemütlichen Rennanalyse an unserer Tata-Bar ab.

Fazit

Wir freuen uns sehr über unsere Leistungen im ersten Vereinsrennen und sind schon voller Tatendrang für das zweite Rennen am Mittwoch, 19. Mai 2021. Let’s race!

Text: Pascal Hirsiger
Fotos: Eberhard Karp, Pascal Hirsiger

Parc Fermé
Formation nach dem Rennen gemäss Rangliste

1 Comment

  1. Super gsi! Freua mi scho uf z nögsta! GoGoGo!


Add a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.